Am 26. Mai 2021 wurde der Qualitätspreis der Wiener Immobilienmakler, -verwalter und Bauträger vergeben: der IMMY Award.

Für einen besonders hohen Qualitätsstandard und eine absolute Kundenorientierung wurde das Team von IMMOTOTAL auch heuer mit dem IMMY in Silber ausgezeichnet und kann somit den Erfolg des Vorjahres wiederholen.

Der IMMY als Gütesiegel

Der IMMY Award hat sich seit 2006 zu einem festen Bestandteil des Wiener Immobilienmarktes entwickelt und wird von der Wirtschaftskammer, Fachgruppe Wien für Immobilien- und Vermögenstreuhänder vergeben. Wir haben in unserem Artikel zum Gewinn des IMMY 2019 ausführlich über die Kriterien berichtet.

Der IMMY 2020

Dieser Immobilienpreis wird stets im Folgejahr des Beobachtungszeitraumes vergeben, nachdem die Bewertungskriterien aller Unternehmen ausgewertet wurden. Aufgrund der Corona Pandemie fand die Preisverleihung für den IMMY-Award-2020 nicht wie üblich Ende Jänner statt, sondern erst Ende Mai. Auch musste auf eine Gala-Veranstaltung mit Publikum verzichtet werden, somit fand dieser Event als Online-Veranstaltung und Live-Stream aus dem Wiener Marx Palast statt.

IMMOTOTAL gewinnt auch 2020 den IMMY-Award

Fotos: Roland Rudolph

IMMOTOTAL wiederholt seinen Erfolg

Im Rahmen dieser per Livestream übertragenen Online-Veranstaltung wurde das Unternehmen IMMOTOTAL erneut mit einem IMMY in SILBER für herausragende Makler-Leistungen im Jahr 2020 ausgezeichnet. Diese Auszeichnung freut uns natürlich ganz besonders und der Umstand, dass wir zwei Jahre in Folge zu den Preisträgern zählen, manifestiert unseren Qualitätsansatz den wir täglich unseren zahlreichen Kunden bieten.

Wir sagen erneut Danke!
Danke an unsere großartigen Kunden und Partner – nur sie haben den erneuten IMMY-Gewinn möglich gemacht. Wir sind stolz, dass sie uns das Vertrauen schenken und uns ihre wertvollen Immobilien zur Vermarktung anvertrauen. Wir werden in gewohnter Art und Weise all unser Know-how und unsere Vermarktungsexpertise einsetzen, um diesem auch in Zukunft weiterhin gerecht zu werden!

Herzlichst,
Ihr Michael Spiess